Dienstag, 30. Dezember 2014

Altes Jahr und Diät

Hallo meine Lieben,

Ja, ja so ist das, das neue Jahr hat noch nicht angefangen, und schon hat man ein schlechtes Gewissen wegen der Figur, also daher fangen WIR mein Schatzi und ich schon VOR dem Jahreswechsel langsam, aber ganz langsam mit ausgewogenem Essen an.
Naja wir müssten es mal packen das gute Weißbrot wegzulassen, aber gut ! 

Daher muss ich Euch unbedingt kurz zeigen was es bei uns Vorgestern leckeres zu Essen gab.

Wir hatten von unserem Weihnachtsmenü noch knackigen Feldsalat übrig, dazu versuchte ich gleich mal Mamas geniales Dressing nachzumachen, und Chinakohl gab es mit Lavendel-Quitten Sauce, dazu Tomatenwürfel und Karottenstreifen. 

Da mein Schatzi aber nicht ganz auf Fleisch(es Lust) verzichten konnte, habe ich einfach eine große Dose Bratwurst, in dicke Streifen geschnitten und diese scharf von beiden Seiten angebraten, die kleine Zutat hat dann mein Schatz besänftigt, und er hat freiwillig den ganzen Teller aufgegessen ! 

hier ein kleines Bildchen...






Liebe Grüße

jenny

So schön war Weihnachten...

Hallo meine Lieben, 

Mann, Mann ich muss mich echt mal mehr am Riemen reißen, ich nehme mir immer soo oft vor einen Post zu machen, das muss ab dem neuen Jahr echt viel viel besser werden.

Aber nun bin ich ja endlich dazu gekommen.

Ach ich wollte euch doch mal unsere Eindrücke von Weihnachten zeigen, wir feiern immer bei meiner Mama und da ist es immer sooo schön. Meine Mami hatte dieses Jahr das erste mal die Idee Ihren Tannenbaum auf die Terrasse zu stellen, erstens da er dann wahrscheinlich länger hält und zweitens da es bei Ihr auch immer immer voller wird, und wir dann gerne noch sitzen wollten :-)  nee Spaß...

Außerdem habe ich mich dieses Jahr um unsere Vorspeise gekümmert, es gab Lachs Spinat Frischkäse Törtchen, (nach einem Rezept von Tupperware, ja jetzt kommt die Tuppertante wieder durch, aber es war echt Spitze, ich hatte dafür nämlich die Stapelei benutzt und das hat echt Klasse geklappt, Wirklich!) 
Dazu gab es natürlich noch etwas Gesundes. (nur so als Vorwand damit das schlimme Gefühl zu zunehmen nicht überhand nahm, lach) 
Es gab einen leckeren Feldsalat, mit Mamas grandiosem Honig Senf Dressing, mhmmm...

und was ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten möchte ist die super Schöne " Rot-Grüne Tischdekoration" ich hoffe sie gefällt Euch.

Na dann her mit den Bildern!














Sonntag, 23. November 2014

Lecker Schmecker Zimtschnecken

Hallo meine Lieben,

ich habe lange nichts von mir hören lassen, daher wird es ja mal wieder...mehr als Zeit, heute habe ich richtig Muse gehabt ein tolles Rezept auszuprobieren, selbstgemachte Zimtschnecken. Ich mag Hefeteig sehr, aber hatte schon wieder vergessen was das für ne ordentliche Arbeit ist :-) grins.
Außerdem habe ich Euch noch gar nicht erzählt, dass ich jetzt auch Tuppertante bin! 

Da ich nun von allen Seiten zum ausprobieren und für die Tupperpartys mit tollen Rezepte zugeschmissen werde, dachte ich mir, heute müssen die Hefewürfel endlich mal verarbeitet werden.

Dieses tolle Rezept möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Außerdem war ich meine Mum besuchen und Sie ist mir immer etwas vorraus, daher bekommt Ihr natürlich schöne kleine Weihnachts Dekoideen, Sie liebt Shabby Chic aber irgendwie kann Sie ohne Farbe doch nicht so ganz, und daher denke ich Sie steht doch eher auf Landhaus und Country! 

Macht Euch selbst ein Bild...

Liebe Grüße und bis bald

Jenny




Zuerst Hefeteig herstellen:

1 kg Mehl
500ml lauwarme Milch
150g lauwarme zerlassene Butter
1 Würfel Frischhefe
150g Zucker
1 Tl Salz

(bissl Butter zum fetten der Form)


Butter und Milch erwärmen, in eine Schüssel, Mehl, ins Mehl eine Mulde drücken und den Hefewürfel reinbröseln dann Zucker,Salz, Milch und Butter dazu, 2min. ziehen lassen, dann ordentlich durchkneten. Teig 30min, abdecken und gehen lassen.

danach nochmal durchkneten, und gut ausrollen am besten Rechteckig,

Für die Füllung:

75 g Butter oder Margarine (Zimmertemperatur)
100g Zucker
1 El Zimt

den ausgerollten Teig mit der Butter bestreichen dann Zucker und Zimt mischen, die Zucker-Zimt Mischung aufstreuen.
dann schneidet Ihr ca. 3-4 cm lange Streifen und rollt diese dann der Länge nach zusammen. (oder ihr rollt den kompletten Teig und schneidet euch daraus dann Schnecken.)

Ab in die Tupper-Ultra Auflaufform

Hier nochmal den Teig ca. 15min. gehen lassen!
Danach für ca. 30-35 Minuten bei 180Grad backen. (Umluft oder Ober- und Unterhitze)


Sehen die nicht Lecker aus?
sind ein bissl verlaufen, und ein bisschen groß geraten, aber beim nächsten Versuch wird es besser.


hier Mama´s Weihnachtsdekoideen




Viel Spaß beim Dekorieren, Glühwein schlürfen und Nachbacken! 
Liebe Grüße Jenny

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Wohnzimmer umdekoriert und ein paar neue Sachen

Hallo meine Lieben,

Ich war im Urlaub, endlich! Eine Woche ausspannen, doch leider spielte das Wetter nicht so mit, daher war ich und mein Schatz wirklich wieder froh im schönen Rheinhessen zu sein, und Tadaa hier scheint die Sonne.

Da mein Wohnzimmer vor dem Urlaub keine Aufmerksamkeit mehr inne hatte, überkam mich gestern Abend die Aufräumewut. Mein geliebtes Dunkellila und Kariert musste weichen, ich konnte es einfach nicht mehr sehen.
Da der Herbst ja vor der Tür steht, lag es nahe Orange, Rot und Beerentöne zu dekorieren, ehrlich gesagt- Ich bin noch nicht soweit!

Nee, nee.. ! ich mach es nochmal bunt, und so schmückt mein Wohnzimmer, die krasse Zusammenstellung Türkis und Rot! Ach wie ist das geil.

Das habe ich Euch natürlich in Bilder festgehalten und so zeige ich Euch mein Vorher Nachher Ergebnis.

Ich hoffe Ihr teilt meine bunte Farbenliebe!
 

Vorher 
Dunkellila mit helllila kariert und französischem Toile de Jouy Muster
und einer selbstgenähten Patchworkdecke von meiner lieben Tante Barbara.





Nachher
 beige Gobelin Kissen mit Muffin-Grafik, einfarbig knallrot und türkis, und die schönen modernen türkisen Kissenhüllen von Pichler, dazu rot weiß gestreift.




und hier mein restliches Wohnzimmer



meine eine Kommode

und meine andere - klassisch modern in weiß

meine Essecke


Dann wollte ich Euch noch meine neuen Errungenschaften zeigen, ich habe mir neue Lampenschirme gekauft, von Clayre und Eef, sind die nicht zauberhaft. 

Auch habe ich Euch mal ein paar Bilder angehängt, welche zeigen was ich aus einem Wäschehänger von Ikea gemacht habe, die Idee dazu ist entstanden aus einer Not heraus, da ich in meiner Wohnung keinen Tannenbaum stellen konnte, und ich aber auf keinen Fall auf meine schönen Kugeln und weihnachtliche Dekoration verzichten wollte, übers Jahr hängen da natürlich keine Kugeln, sondern verschiedenfarbige Stoffherzen.

Ich hoffe es gefällt Euch.





 vorher mit lila Herzen


nachher mit Türkis und Grün

Herzliche Grüße Jenny

Dienstag, 9. September 2014

Sommer vorbei - Herbst herbei

Hallo meine Lieben, 

Ich habe ein schönes Gedicht von Johanna Ambrosius gefunden und möchte Euch, dies natürlich nicht vorenthalten, denn ich finde Sie beschreibt den Herbst richtig treffsicher.



Herbst

Wieder streut der Herbst ins Land
Seinen gold’nen Blätterregen,
Will das sommermüde Haupt
Nun zum Schlafen niederlegen.


Sterbend noch zum letzten Mal
Blümlein ihre Düfte hauchen;
Wo die Ähre einst geschwankt,
Hirtenfeuer einsam rauchen.


Leise ohne Jubelton
Wandervögel südwärts schweifen,
Noch mit weichem Flügelkuss
Zärtlich ihre Nester streifen.


Ach, das Scheiden der Natur
Mit dem Atemzug, dem kühlen,
Kann das Aug‘ nicht deutlich sehn,
Nur die Seele kann es fühlen.


Und so geht es auch mit uns –
Sind verrauscht des Sommers Lieder,
Ausgeglüht die Lebenslust
Legt man still uns alle nieder.


Ob im Wettergraus und Not
Sonnenschein und Freuden gingen,
Leise unter Gottes Hand
Unsre Seelen dann verklingen.
-Johanna Ambrosius-


 

Ich geb es zu, ich mag den Herbst.. 
 Aber den Sommer umso lieber!

Klar, ist die Jahreszeit mit Ihren bunten Farben und besonderen Gerüchen natürlich toll, doch ich muss zugeben, dass es der Herbst gar nicht so einfach hat, er löst nunmal den Sommer ab, ganz schön schwierige Aufgabe.

Daher dachte ich mir ich gebe dem Herbst mal eine Chance, und als die Tage bei meiner Mama und meiner Oma war, traf mich der Schlag.. 
Herbstfarben PUR! Rot, Orange, Grün ! Woww jetzt gehts wohl wirklich los..

ich sag nur "Sommer vorbei - Herbst herbei"



Das habe ich für Euch natürlich direkt festgehalten und präsentiere euch meiner Mutti und meiner Oma Herbstdeko und die Tischwäsche von Stoffwechsel..

Lasst Euch inspirieren...


















Sonntag, 31. August 2014

DIY Girlande Hochzeit

Hallo Meine Lieben,

Wow.. schon wieder zwei Wochen vorbei wo ich das letzte mal gepostet habe, jetzt wirds aber Zeit..

Es war einiges los, eine Freundin von mir hat am 16.August ganz romantisch auf der Burg Rheinstein in Trechtingshausen bei Bingen geheiratet, das war vielleicht toll, das Ambiente und der unbeschreibbare Ausblick, machten die Hochzeit unvergessen, und nebenbei waren wir nur am flennen.. Lach

Für die Zwei hatte ich eine Girlande gebastelt mit der man super schöne Bilder mit dem Brautpaar machen konnte, ich habe das vor kurzem im Internet entdeckt und dachte das mache ich doch gleich mal nach, und nun ist es hier in der DIY Rubrik.




Hier die kleine Anleitung :

Ihr druckt Euch am PC die Buchstaben aus, welche Ihr für Eure Girlande benötigt, Ich habe etwas dickeren Karton genommen, das ist stabiler.
Danach schneidet ihr diese aus.


Ich habe einen dicken Faden (Kordel geht auch) verwendet, und mit einer Nadel die ausgeschnittenen Kreise aufgefädelt. Das wars schon.



Hier seht ihr dann das Endergebnis, ich finde das sieht süß aus.


Donnerstag, 14. August 2014

DIY Teelichter für richtige Männer

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich den Schock mir meiner Kamera überwunden hatte, dachte ich mir ich muss Euch unbedingt etwas Schönes zeigen.

Ich hatte für den Geburtstag meines Freundes, süße Papiertüten (Butterbrotbeutel) gebastelt, da er eine totaler Motorrad Fan ist, dachte ich mir dieses Thema muss ich irgendwie umsetzten, dazu dekorierte ich schwarz weiß karierte Tischwäsche, sowie karierte Servietten, welche ich einfach in die Gläser steckte.

Auf  die Teelichtertüten klebte ich auf der einen Seite Motorradwitze, welche ich mir aus dem Internet raussuchte, auf die andere Seite ein cooles Motorrad. Gesprächsstoff war also gesichert, die Damen hatten etwas zu lachen und die Männer konnten sich über die Motorräder unterhalten.

Die Tüten stülpte ich einfach über Einmachgläser oder über alte leere Marmeladengläser, welche zur Sicherheit dienten.

hier sind die süßen Dinger..

Ich hoffe sie gefallen Euch.



hier habe ich noch eine kleine Idee...